Öffentliche Vergabeverfahren (Ausschreibungen)

Gesetzliche Grundlagen

  • Gesetz über den Beitritt des Kantons Zürich zur interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen vom 05.03.2001, Version vom 15.09.2003
  • Submissionsverordnung vom 23.07.2003

Schwellenwerte

  • Unter CHF 100'000: Kein Vergabeverfahren, wenn möglich immer Evaluation von mehreren Offerten
  • CHF 100'000 bis 250'000: Einladungsverfahren, Evaluation von mindestens drei Offerten
  • Über CHF 250'000: Öffentliches Vergabeverfahren, wird gemeinsam vom Antragsteller und dem Bereich Mobilien (MO) durchgeführt

Ablauf öffentliches Vergabeverfahren

  • Kontaktieren von MO
  • Marktanalyse z.B. über Richtofferten (Antragsteller)
  • Erstellung Pflichtenheft (Vorlage MO; Anforderungen Antragsteller)
  • Durchführung der Ausschreibung
    • Publikation (MO)
    • Fragen der Offertsteller (Antragsteller)
    • Angebotseingang (MO)
    • Evaluation (Antragsteller)
  • Zuschlagserteilung (Universitätsleitung oder Universitätsrat)
  • Abwarten der Einsprachefrist
  • Bestellung gemäss Ablauf Beschaffung